Zum Inhalt springen

Neue Türpappen Teil 1

Die alten Türpappen haben über die Jahre ganz schön gelitten, Löcher für Lautsprecher wurden geschnitten, Schmutz der nicht mehr abgeht ist auch drauf und durchnässt waren sie auch schon mehr als einmal.

Zeit für was Neues. Zu kaufen gibt es genug, auch schöne Nachbauten aber das Hobby wäre kein Hobby wenn man es nicht selber machen würde.

Zuerst wurde eine verschlissene Türpappe aus dem Lager von ihrem Kunstlederüberzug befreit, der war schon so ausgehärtet der bröselte ab anstatt sich am Stück zu lösen.

Hier sieht man schön, Löcher für Extras wie das kleine Ablagefach sind auch vorhanden wenn es das Fach nicht gegeben hat. Links und Rechts sind übrigens identisch was die Löcher und Aufnahmen angeht.

Eigentlich wollte ich wieder ein Fasermaterial nehmen, gab es aber im Baumarkt leider nicht, daher zuerst ein Versuch mit 4mm Leimholz. Das Splitterverhalten ist da ja nicht so ideal aber besser als bei Massivholz.

610mm ist die Türpappe „hoch“ und 610mm hat der Rohling, puuhhh, nochmal Glück gehabt und etwas weniger Arbeit beim Zusägen.
Hier geht es zu Teil 2

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen